Das trockene Auge

Haben Sie müde, kratzende, tränende, gerötete Augen?

Das könnte auf eine Störung des Tränenfilms  hindeuten - auf das sogenannte “Trockene Auge”. Das Gefühl von trockenen Augen ist weit verbreitet und für den Betroffenen sehr belastend.

Es können verschiedene unangenehme Empfindungen auftreten. Die Wahrnehmung des TROCKENEN Auges äußert sich wie folgt in:

- Trockenheits-, Fremdkörper- oder Sandkorngefühl
- Brennen, Jucken oder Kratzen der Augen
- Müde, schwere oder lichtempfindliche Augen
- Verschwommenes Sehen
- Verklebte Lider am Morgen (Wissenswertes zur Lidrandreinigung)

Auch vermehrter Tränenfluss kann typisch für das "Trockene Auge" sein. Neben einer Tränenabflussstörung kann hier eine Abnahme der fetthaltigen äußeren Tränenfilmschicht vorliegen. Dadurch verdunstet der darunterliegende  wässrige Teil leichter und fließt zudem über den Lidrand ab.