Warum enthält Vismed® zusätzlich Elektrolyte?

Die Elektrolyte Magnesium, Kalium und Kalzium sind auch in der natürlichen Tränenflüssigkeit vorhanden. Sie sind essentiell, denn zu ihren Hauptaufgaben zählt die Ernährung der Hornhaut.

Was sind Elektrolyte?

ELEKTROLYTE  sind Stoffe, die in wässriger Lösung elektrischen Strom leiten können. Sie zerfallen dabei in positiv oder negativ geladene Teilchen (Ionen). Die meisten Ionen im Körper kommen als Elektrolyte vor und liegen in den Körperflüssigkeiten in gelöster Form vor.

Biologische Elektrolyte

Die wichtigsten Ionen biologischer Elektrolyte sind z.B. Natrium, Kalium, Kalzium, Magnesium etc. Sie sind im Cytosol (Zellwasser) enthalten, und für die Funktion der Zellen unentbehrlich.
 Weitere Ionen sind als Spurenelemente für die Zelle notwendig, doch die genannten Ionen sind besonders bedeutend im Hinblick auf das Elektrolytgleichgewicht der Zelle, da sie bei der Regulierung des osmotischen Drucks eine wichtige Rolle spielen.

Kalium ist ein positiv geladenes Ion (Kation), das für die Funktionsfähigkeit aller Zellen wichtig ist. Kalium kommt zu 98 Prozent im Inneren der Zellen und nur zu 2 Prozent im Raum außerhalb der Zellen vor. Wie bei Natrium wird das Konzentrationsgefälle zwischen Zellinnerem und Zelläußerem an der Zellwand aktiv mit Hilfe einer Ionenpumpe aufrecht erhalten (Na-Ka-Pumpe). Daraus entsteht eine elektrische Spannung, welche die Informationsübermittlung zwischen den Zellen ermöglicht.

Magnesium ist ein lebenswichtiges Spurenelement. Magnesium hilft mehr als 300 Enzymen im menschlichen Körper, bestimmte chemische Reaktionen anzukurbeln.

Kalzium ist ein positiv geladenes Ion (Kation) und ist für den Menschen sowohl  mengenmäßig als auch funktionsmäßig einer der wichtigsten Mineralstoffe. Unser Organismus kann Mineralstoffe nicht selber herstellen, sie müssen deshalb über die Nahrung unserem Körper zugeführt werden. Kalzium spielt bei vielen Stofwechselvorgängen im Körper eine wichtige Rolle.